Gesichtsverjüngung mit Botox: Eine Option für Menschen aus Frankfurt und Umgebung

Gesichtsverjüngung mit Botox. Dazu hat jeder schon einmal Bilder gesehen und sich seine Meinung gebildet. In der Tat gibt es abschreckende Beispiele, bei denen Menschen durch eine Botox-Behandlung geradezu entstellt wurden und grotesk aussehen. Den guten Beispielen sieht man dagegen kaum an, dass eine Falten- oder Volumenbehandlung stattgefunden hat. „Keiner sieht es. Aber alle merken es.“ Wenn meine PatientInnen diesen Satz über sich sagen, freue ich mich mit ihnen. Mein Name ist Dr. Stefan Kalthoff, ich biete Gesichtsverjüngung mit Botox für InteressentInnen aus Frankfurt und Umgebung an.

Seit dem Jahr 2003 praktiziere ich in der Rosenpark Klinik im nahen Darmstadt, im dortigen Ärzteteam bin ich der Spezialist für operative wie nicht operative Gesichtsverjüngung. In über 20 Jahren habe ich mehr als 12.000 Behandlungen am menschlichen Gesicht selbst durchgeführt. Die Gesichtsverjüngung mit Botox gehört dabei zu den Verfahren, die ohne Operation durchgeführt werden, denn die Substanz wird injiziert.

Botulinum. Darum kann ein gefährliches Gift auch Gutes bewirken

Was macht Botulinum mit Ihrer Haut? Es stimmt, dass Botox ein höchst gefährliches Nervengift ist, eine Gefahr besteht bei der Behandlung wegen der minimalen Dosierungen allerdings nicht. Es kann auch nicht aus Versehen zu viel Botox gespritzt werden. Das neurotoxische Protein, so der Sammelbegriff, bremst die Aktivität der Gesichtsmuskulatur über einen Zeitraum von 3 bis 4 Monaten. Entgegen manchmal verbreiteter Darstellungen wird die Muskulatur jedoch nicht gelähmt, denn dann müssten PatientInnen viele Wochen lang wie mit einer starren Maske durch die Gegend laufen. Die Muskulatur wird also nur gehemmt und dies hat zur Folge, dass sich die Muskeln entspannen. Falten glätten sich oder verschwinden ganz. Harte Gesichtszüge werden weicher, das Aussehen ist freundlicher, sympathischer und vitaler als vorher. Der Wirkungszeitraum von 3 bis 4 Monaten weist allerdings auch darauf hin, dass die Gesichtsverjüngung für Menschen aus Frankfurt wiederholt werden muss, um langfristige Effekte zu erzielen. Im Lauf der Zeit können sich die Intervalle dafür verlängern.

Sind Sie aus Frankfurt und ein Kandidat für die Gesichtsverjüngung mit Botox?

Wann sind Sie als InteressentIn aus Frankfurt ein Kandidat für die Gesichtsverjüngung mit Botox? Das kommt auf Ihre Einstellung zu Ihrem Aussehen an. Wer ab und zu mit seinem Erscheinungsbild hadert, aber keine Nachteile verspürt, kann in aller Regel gut damit leben. Wer jedoch auf andere Menschen anders wirkt, als er eigentlich ist, sollte eine Gesichtsverjüngung in Betracht ziehen. Denn Stirnfalten, Zornesfalten oder hängende Mundwinkel können auf andere Menschen abweisend wirken. Diesen fällt es schwer, zum Gegenüber Vertrauen zu fassen und ihn sympathisch zu finden. Wer im Berufsleben viel mit anderen Menschen zu tun hat, kann mit einem grimmigen oder traurigen Gesichtsausdruck durchaus erhebliche Nachteile erfahren. Auch im privaten Leben kann dies unerwünschte Konsequenzen haben.